Festakt zum
 150j�hrigen Bestehen der
Kolpingsfamilie Recklinghausen-Zentral
am 11. September 2005

(zum Vergr��ern, bitte das Bild anklicken ! Anschlie�end im Browser auf "Zur�ck")

Nach dem Festgottesdienst legt die Kolpingsfamilie Reckllinghausen- Zentral einen Kranz am Ehrenmal am Lohtor nieder. Ehrenpr�ses Pfr. Hermann Jaspers sprach bewegende Worte zu den Anwesenden

Der Festzug zieht weiter, angef�hrt von der Spielmannszug der B�rgersch�tzengilde, �ber den Wall zum Gymnasium Petrinum, in dem der Festakt stattfindet.
Beatrix Becker checkt im Vorfeld noch einmal alles ab.

Die Ehreng�ste nehmen in den ersten Reihen Platz.

 

Der Bl�serchor der Maristen- Realschule er�ffnet mit einem Musikst�ck den Festakt.

Der Vorsitzender , Hermann Josef Becker, begr��t alle Anwesenden und fordert diese auf, "den Spagat zwischen -Denkmal und Zukunft- zu wagen."

Der B�rgermeister der Stadt Recklinghausen, Wolfgang Pantf�rder, w�rdigt in seiner Rede die Arbeit der Kolpingsfamilie.

Der Bundespr�ses, Msgr. Alois Schr�der, macht den Mitgliedern der Kolpingsfamilie Mut, Projekte der heutigen Zeit anzugehen.

 

 

Die Aula des Gymnasium Petrinums ist bis auf den letzten Platz gef�llt.

Von li nach re:
Ehrenpr�ses Hermann Jaspers, Bezirkspr�ses Dr. Franz Surrey, Di�zesanpr�ses Heinrich Pla�mann, Bundespr�ses Msgr. Alois Schr�der, Propst Heinrich Westhoff und der Vorsitzende Hermann Josef Becker posieren f�r das Pressefoto 

 

 

Der Gesangschor der Kolpingsfamilie Recklinghausen- Suderwich tr�gt ebenfalls zur Gestaltung der Feier bei.
In einer Gespr�chsrunde, die von Di�zesanpr�ses Heinrich Pla�mann moderiert wird, steht die Zukunftsf�higkeit der Kolpingsfamilie Recklinghausen- Zentral auf dem Pr�fstand. Hierzu werden auch Anwesende befragt.

 

Beatrix Becker, Mitglied des Vorstandes und Mitwirkende der Studie zur Ermittlung der Zukunftsf�higkeit von kath. Verb�nden im gro�st�dtischen Milieu, machte deutlich, dass sich die Kolpingsfamilie Recklinghausen- Zentral, den aktuellen Herausforderungen der heutigen Zeit stellen wird. Hierzu widmet sich die Kolpingsfamilie in einem Projekt der F�rderung sozial- und lernschwacher Sch�ler an Recklingh�user Grundschulen.
 
Neuaufnahmen und Ehrungen zur 25j�hrigen Mitgliedschaft stehen auf dem Programmpunkt des Festaktes. Mitglied Karl- Hans K�ster (mittleres Foto) wird f�r 60j�hrige und Josef Dingemann (rechtes Foto) f�r 65 j�hrige Mitgliedschaft geehrt.

 

Hermann Josef und Beatrix Becker erhalten die Ehrenurkunde des Di�zesanverbandes M�nster.

 

 

Abschlussfoto mit den Pr�sides, Propst und dem Bezirksvorsitzenden.

 

Gem�tlicher Ausklang des lange vorbereiteten Festes im Kolpinghaus.